FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

Frequently asked questions

Warum nennst du dich planty-ways?


Inspiriert von pflanzlich basierter Ernährung, fairer Mode, Nachhaltigkeit und Reisen sollte der Name der Webseite den Kern aller dieser Inhalte treffen. Also erstellte ich bereits Weihnachten 2018 eine große Mindmap aus möglichen Synonymen, Schlagwörtern und Inhalten passend zu einem grünen Lebensstil. Später entstand daraus die Fusion von den 3 englischen Wörtern 'plenty','plants' und 'ways'. Ich fand den Zusammenhang der drei Wörter sehr passend zu meinen Vorstellungen und so kam es dann zu der Webseite der " vielen pflanzlichen Wegweiser".




Wer steckt hinter planty-ways?


Ich bin Franzi. Ich bin 24 Jahre alt und bin in Rostock geboren und aufgewachsen. Mittlerweile seit 3 Jahren lebe und arbeite ich in Schwerin im schönen Mecklenburg-Vorpommern. Ich bin seit diesem Jahr mit meinem Lieblingsmenschen verheiratet und wohne mit ihm in einer tollen Altbauwohnung im Herzen Schwerins.




Was hat dich dazu bewegt einen Blog zu starten?


Tatsächlich mein eigener Mut etwas Eigenes zu starten. Ich wollte meine Leidenschaft zu einem nachhaltigeren und klimaorientierten Bewusstsein mit mehr Menschen teilen. Und so kam ich mehr oder weniger auf die fixe Idee ohne Vorkenntnisse oder große Followerzahl einen Blog zu entwerfen. Ich bin motiviert meine Erfahrungen und Denkweisen mit euch zu teilen und dabei gespannt wie groß die Community werden könnte. Letztlich gebe ich gerne zu, auch wenn nur eine*r meinen Blog liest, freue ich mich darüber als wären es tausend!




Wie hast du dich für einen nachhaltigeren, veganen und klimabewussteren Lebensstil begeistern lassen?


Ursprünglich hat mich meine beste Freundin Maria erst darauf gebracht. Sie kommt aus Berlin und war vor ca. 3 Jahren entschlossen, sich vegan zu ernähren. Sie erzählte mir von einigen Dokumentationen auf Netflix, die ich noch an demselben Wochenende anschaute. Ich war schockiert von der Massentierhaltung, den Auswirkungen vom riesigen Futtermittelanbau und den gravierenden Nachteilen von CO2 für die Umwelt. Ich belies mich immer mehr darüber und entwickelte schnell eine Leidenschaft für viele "Sparten" nachhaltigeren Lebens. Zuerst kochte ich pflanzlich, sortierte meinen Kleiderschrank aus und kaufte entweder 2nd hand oder Fair Fashion, ich begann auf Mülltrennung zu achten, weniger Plastik zu konsumieren und minimalistischer zu werden. Die aufflammende Leidenschaft ist mir bis heute erhalten geblieben und wird mich wahrscheinlich noch den Rest meines Lebens begleiten.





© 2023 by Life Etc. Proudly created with Wix.com